Praxis Olaf Bruns – Dein Ort für Physiotherapie, Massagen & mehr!

Endlich Wohlfühlen,

bei jeder Bewegung im Alltag.

Praxis Olaf Bruns – Dein Ort für Physiotherapie, Massagen & mehr!

Endlich Wohlfühlen, bei jeder Bewegung im Alltag.

WOHLFÜHLEN

Mit der richtigen Physiotherapie endlich wieder bei jeder Bewegung im Alltag wohlfühlen!

MOBILITÄT

Schmerzen langfristig durch eine Optimierung der Beweglichkeit von Muskeln und Knochen beseitigen.

VITALITÄT

Aktiv, tatkräftig und rund um zufrieden fühlen mit mehr Vitalität im Alltag für jegliche Altersklassen.

Warum Physiotherapie?

  • Linderung von Schmerzen
  • Förderung der Beweglichkeit
  • Optimierung der Koordination
  • Steigerung des Kraftaufbaus
  • Verbesserung der Ausdauer
  • Optimierung des Stoffwechsels & Durchblutung

Warum Physiotherapie?

  • Linderung von Schmerzen
  • Förderung der Beweglichkeit
  • Optimierung der Koordination
  • Steigerung des Kraftaufbaus
  • Verbesserung der Ausdauer
  • Optimierung des Stoffwechsels & Durchblutung

Das sagen die Patienten

Super Kompetent und sehr netter Umgang. Perfekt aufgehoben gefühlt direkt nach meiner Knie OP.

Jeremy Da Rocha NunesFussballer

Sehr gute, abwechslungsreiche und vorallem erfolgreiche Therapie! Sehr kompetente und nette Therapeuten und Therapeutinnen, die sichtlich Spaß haben mit einem zu arbeiten. Dabei wird der Erfolg der Therapie aber nie außer Acht gelassen und akribisch daran gearbeitet, den Patienten ans Ziel zu bringen!
Ich hoffe es natürlich nicht, aber bei der nächsten Verletzung ohne Zweifel wieder meine erste Anlaufstation. Danke an Olaf, der auch bei mir als Fußballer sehr daran gearbeitet hat, dass ich bald wieder auf dem Platz stehen kann!

Till WildFussballer

Nach einer schweren Verletzung, samt Operation und Verletzung bin ich zu Olaf gekommen und bin heilfroh, dass er meinen Verlauf mit gestaltet hat. Olaf ist selber Sportler und kann sich daher sehr gut in aktive Menschen reindenken- er und auch sein Team haben in den Behandlungen auch kleine Hinweise von mir aufgenommen und sind darauf eingegangen. Keine Behandlung war wie die andere, wir haben immer probiert den nächsten Schritt anzugehen und kleine Erfolge zu erzielen. Das hat mich motiviert und auch sehr geholfen.

Sönke BlankGeschäftsführer / Sportler

Mit einem Kreuzband und Innenmeniskusriss bin ich bei Olaf Bruns gelandet und war vom ersten Tag an begeistert. Fachlich und menschlich fühlte ich mich immer gut aufgehoben. Das individuelle Trainingsprogramm fühlte sich durchgehend richtig an und bis heute lasse ich niemand anderen an mein Knie ran 🙂

Christoph Thewald

Meine Handgelenke sind wieder zu 100% einsetzbar!
Laut Aussage von drei Ärzten sollten meine Handgelenke versteift werden. So kam ich zu der Therapie bei Olaf. Diese bestand aus Massagen und Muskelaufbau, indem er mit mir Übungen zur Stärkung meiner Hände machte. Durch Olafs Kompetenz und Motivation, machte ich diese Übungen fünf Mal die Woche und auch jetzt noch wende ich seine Methode an und bin ihm für seine Hilfe sehr dankbar!

Nadine Felber

Sehr schöne moderne Praxis mit Wohlfühlatmosphäre. Auf die Probleme der Patienten wird individuell eingegangen. Man wird Informiert über die Behandlungsmöglichkeiten und diese werden auch für einen selber verständlich erklärt. Vor allem für Sportler sehr zu empfehlen. Ich habe den Vergleich zu vielen anderen Physiotherapeuten und kann sagen, dass Olaf mit Abstand der beste ist.

Merle Wulf

Olaf und ich kennen uns seit Jahren. Er kennt meine kleinen und großen Wehwechen. Vor gut 3 Jahren war es dann wieder soweit, Rhizarthrose => Daumensattelgelenksarthrose, beide Hände. Man/n bekommt kein Marmeladenglas mehr auf, geschweige die Schuhe geschnürt!!! Folglich OP, erst an der einen Hand und ca. ein Jahr später die Andere.
Da ich vorher wusste, dass Olaf einen prall gefüllten Terminkalender hat, also vorab Absprache von Behandlungsterminen. Da ich keine Komplikationen mit der Wundheilung hatte, konnten wir an beiden Händen relativ zeitnah mit den verordneten Behandlungen beginnen. Innerhalb von 4 -6 Wochen hatte Olaf die Mobilität so wiederhergestellt, dass ich recht zeitnah meine Arbeit wieder aufnehmen konnte. Flexibilität im Zeitmanagement des Patienten, Kommunikation seinerseits, wenn ein Termin mal nicht eingehalten werden kann, strategisches Erarbeiten der Schwachstellen und ausdauerndes Therapieren bis zur Wiederherstellung das sind die primären Dinge warum ich Olaf auch in Zukunft weiterempfehlen kann und werde.

Ulrich Temme

Nachdem ich mir beim Fußball einen Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen und ich fit genug war für den Wiederaufbau, war die Praxis von Olaf Bruns die beste Anlaufstation. Ich wusste, dass ein langer Weg vor mir liegen würde, aber ich wusste auch, dass ich bei Olaf und seinem Team in besten Händen war. Nach vielen Lymphdrainagen, Muskelaufbautraining und Physiotherapie kam ich nach und nach wieder auf die Beine. Mittlerweile bin ich wieder fit und schmerzfrei und deshalb ein riesen Dankeschön an Olaf und sein Team, die mir dabei so geholfen haben.

Kevin Steinhöfel

Nach einer komplizierten Sprunggelenksfraktur befand ich mich gut zwei Jahre bei Olaf und seinem Team in Behandlung.
Sie haben mich buchstäblich wieder auf die Beine gebracht, entgegen der Meinungen verschiedener Ärzte an mich und meinen Körper geglaubt und in unermüdlicher Kleinarbeit erreicht, dass ich heute wieder nahezu uneingeschränkt laufen kann.
In dieser Praxis wird auf jede Krankheitsgeschichte individuell eingegangen, für jedes Problem eine Lösung gesucht - und vor allem auch gefunden.
Ich kann dieses Team nur jedem ans Herz legen. Man begibt sich in nette, ehrliche und kompetente Hände.

Nina

Olaf und sein Team haben mich ein Jahr lang intensiv begleitet, sowohl fachlich kompetent als auch menschlich einfühlsam. Im April 2018 erlitt ich einen schweren Schlaganfall. Die Folgen in Form einer ausgeprägten Halbseitenlähmung werden mich mein Leben lang begleiten. Dass ich heute wieder voll im Leben stehe und mittlerweile wieder ein Sozialunternehmen leiten darf, habe ich mir hart erkämpft. Dies ging jedoch nicht ohne Unterstützung. Die Physiopraxis war für mich in dieser Zeit einer der wichtigsten Anker. Dafür bin sehr dankbar.

Heiko Reppich

Leistungsspektrum

Sportphysiotherapie

Der Aufgabenbereich umfasst neben spezieller Sporttraumatologie, Ernährung im Sport und das Betreuen im Leistungssport von Mannschaften oder Einzelsportler. Dazu kommt die postoperativen Behandlung, die Nachbehandlung akuter Sportverletzungen und chronischen Überlastungsschäden sowie der Prophylaxe. Hierbei werden oft Tapeverbände eingesetzt, um die Maximalbelastung der Strukturen zu mindern und Verletzungen zu vermeiden.

Kiefergelenkstherapie

Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Zahnärzten und Kieferorthopäden. Indikation:

  • Gelenkschmerzen
  • bei Schienenversorgung
  • nach Kiefergelenksfrakturen
  • nach längeren Zahnbehandlungen
  • als Vorbereitung auf bestimmte Zahnbehandlungen
  • Knirschen
  • Tinitus
  • Pressen

Elektrotherapie und Ultraschall

Die Elektrotherapie stellt eine sinnvolle Begleittherapie dar. Sie gliedert sich in Niederfrequenzströme, mittelfrequente Wechselströme und Hochfrequenzströme. Ultraschall kann als unterstützende Behandlungsmethode in zahlreiche physikalische Therapiekonzepte mit eingebaut werden.
Erzielt eine Erwärmung von tieferliegender Gewebsschichten. Er wird z.B. sehr häufig zur Behandlung von Sehnenreizungen verwendet.

Eis- und Kältetherapie

Die Anwendung von Kälte dient vorwiegend der Schmerzlinderung und Abschwellung. Kühlung vermindert die Hautrötung bei akuten Entzündungsprozessen und Reizungen des Gewebes.

Eis sollte immer nur kurz aufgelegt werden, um eine Zerstörung von Lymphgefäßen und eine Hemmung des natürlichen Schutzschmerzmechanismus zu vermeiden. Deshalb sind Eiswasser und Cool-Packs eine sinnvolle Alternative.

Wärmetherapie

Naturmoorpackungen und Heissluft führen zu einer verbesserten Stoffwechselsituation im Gewebe und zeichnen sich beide durch ihre Tiefenwirkung aus.

Es kommt zu Muskelentspannungsreaktionen, Schmerzlinderung, besseren Ernährung des Muskelgewebes, sowie der Abfluss von Zellabfallprodukten verbessert.

KG am Gerät, med. Trainingstherapie

Die Gerätegestützte Krankengymnastik ist Krankengymnastik an Seilzug- und/ oder Sequenztrainingsgeräten unter Berücksichtigung der Trainingslehre.

Therapieziele:

Die Verbesserung/Normalisierung der Muskelkraft, der Kraftausdauer, funktioneller Bewegungsabläufe, der alltagsspezifischen Belastungstoleranz und der alltäglichen Fähigkeiten (ATL).

Chiro-Taping

Elastische, hautfreundliche Tapes zur Regulierung des Muskeltonus, Schmerzdämpfung, durch Verbesserung des Lymphflusses, die eine Stoffwechselanregung bewirkt.

Wellnessmassage

Angenehmende, entspannende Massage mit ätherischen Duftöl dazu beruhigenden Musik im Hintergrund.

Physiotherapie / Krankengymnastik

Die Physiotherapie orientiert sich bei der Behandlung an den Beschwerden und den Funktions- bzw. Aktivitätseinschränkungen im alltäglichen Leben des Patienten, die in Form eines Befundes sichtbar gemacht werden. Sie nutzt primär manuelle Fertigkeiten des Therapeuten, gegebenenfalls ergänzt durch natürliche physikalische Reize (z. B. Wärme, Kälte, Druck, Strahlung, Elektrizität) und fördert die Eigenaktivität des Patienten. Das Ziel ist die Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit und dabei sehr häufig die Schmerz-Reduktion. Dazu dienen zahlreiche passive Techniken, sowie aktive Bewegungsübungen.

Indikationsbeispiele:

Verletzungen und Dysfunktionen des Bewegungs- und Stützapparates: Arthrose, Gelenkblockaden, Muskelzerrungen, Band- und Sehnenrupturen, Knochenbrüche, Meniskusschäden, Wirbelsäulen- und Bandscheibenerkrankungen, muskuläre Dysbalancen. Erkrankungen innerer Organe: Herz-und Lungenerkrankungen, venöse Abflussstörungen, Schädigungen des    Lymphgefäßsystems. Neurologische Erkrankungen:  Ischialgie, Bandscheibenvorfall, Schlaganfall, Karpaltunnel-Syndrom, M. Parkinson.

Osteopathie

https://www.osteopathie-haasper.de/

Osteopathie ist eine Form der Medizin, die mit der Befragung, der Beobachtung und der Wahrnehmung der Hände arbeitet. Dabei betrachtet der Osteopath den gesamten Menschen als eine „Einheit“, in dem die Wechselbeziehung zwischen Gewebe und Struktur eine wichtige Rolle spielt.

Das Ziel einer osteopathischen Behandlung ist es, die Ursachen der Beschwerden herauszufinden, die sich an ganz anderer Stelle im Körper befinden können als die auftretenden Symptome. Die Normalisierung des gestörten Bereichs im System genügt, um das funktionelle Gleichgewicht des Ganzen durch die Selbstheilungskräfte des Körpers wiederherzustellen.

T-RENA Nachsorge

Mit gerätegestütztem Training die körperliche Leistungsfähigkeit nach der Reha wieder herstellen. Das können Sie mit unserer Trainingstherapeutischen Rehabilitationsnachsorge T-RENA. T-RENA wird vor allem in Rehabilitationseinrichtungen, Gesundheitszentren, Physiotherapie-Praxen oder Krankenhäusern durchgeführt. Teilweise werden hierfür auch die Bezeichnungen Muskelaufbautraining, Medizinische Trainingstherapie oder Krafttraining an medizinischen Geräten genutzt. Ihren wohnortnahen Anbieter finden sie hier.

Elektrotherapie und Ultraschall

Die Elektrotherapie stellt eine sinnvolle Begleittherapie dar. Sie gliedert sich in Niederfrequenzströme, mittelfrequente Wechselströme und Hochfrequenzströme. Ultraschall kann als unterstützende Behandlungsmethode in zahlreiche physikalische Therapiekonzepte mit eingebaut werden.
Erzielt eine Erwärmung von tieferliegender Gewebsschichten. Er wird z.B. sehr häufig zur Behandlung von Sehnenreizungen verwendet.

Sportphysiotherapie

Der Aufgabenbereich umfasst neben spezieller Sporttraumatologie, Ernährung im Sport und das Betreuen im Leistungssport von Mannschaften oder Einzelsportler. Dazu kommt die postoperativen Behandlung, die Nachbehandlung akuter Sportverletzungen und chronischen Überlastungsschäden sowie der Prophylaxe. Hierbei werden oft Tapeverbände eingesetzt, um die Maximalbelastung der Strukturen zu mindern und Verletzungen zu vermeiden.

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage auch anders bezeichnet als Komplexe physikalische Entstauungstherapie. Sie befasst sich hauptsächlich mit dem Abtransport „lymphpflichtigen Lasten’’ von geschwollener Körperregionen. Durch kreisförmige Grifftechniken wird die Gewebsflüssigkeit in das Lymphgefäßsystem verschoben. Die manuelle Lymphdrainage wirkt sich überwiegend auf die Haut- und Unterhautschichten aus und soll keine verbesserte Durchblutung, wie in der Klassischen Massage bewirken. Auch in der Schmerzbehandlung, sowie in der Vor- und Nachbehandlung operativer Eingriffe hilft sie, das geschwollene, mit lymphpflichtigen Lasten überladene Gewebe zu entstauen. Der Patient spürt eine deutliche Erleichterung, Schmerzmittelgaben können verringert werden, der Heilungsprozess verläuft dadurch schneller. Bei ausgeprägten lymphatischen Erkrankungen wird diese Therapie mit Kompressionsbandagen bzw. Wickellungen, Hautpflege und spezieller Bewegungstherapie kombiniert.

Klassische Massage

Massage ist eine manuelle Behandlung, d.h. die Hand ertastet und behandelt einen Befund. Dabei wird Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz beeinflusst. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus, was auch die Psyche mit einschließt.

Indikationsbeispiele:

  • Muskulärer Hartspann, Myogolosen
  • Muskelschmerzen infolge Haltungschwächen
  • Weichteilrheumatismus
  • Narbige und andere Strukturveränderungen
  • Detonisierung und Lockerung der Muskulatur vor der Bewegungstherapie
  • Gewebeverklebungen

KG auf neurophysiologischer Basis

Krankengymnastik auf Neurophysiologischer Grundlage (PNF)

Die Propriorezeptive (Geweberezeptor) Neuromuskuläre (Zusammenspiel zwischen Nerv und Muskel) Fazilitation (Erleichterung und Förderung) ist ein aktives physiotherapeutisches Behandlungskonzept, es wurde in den 50er Jahren von Dr. Herman Kabat und der Physiotherapeutin Margaret Knott in den USA entwickelt. Man beschreibt es auch als Erleichterung im Zusammenspiel von Muskeln und Nerven durch adäquate Stimulation von Propriozeptoren. In der Übungsbehandlung finden dazu komplexe dreidimensionale Bewegungsmuster in sinnvollen Muskelkettenverläufen Anwendung. Im Mittelpunkt der Behandlung steht das Erfahren und Erlernen koordinierter, ökonomischer und funktioneller Bewegungsabläufe. Ziel ist das (Wieder)erlangen der normalen Bewegung bei physiologischen Funktionsstörungen.

Beckenbodentraining

Der Beckenboden spielt entsprechend seiner Lage eine zentrale Rolle. Er ist das Kraftzentrum für unseren gesamten Körper und erfüllt viele unterschiedliche Aufgaben.

Vor allem nach einer Geburt, bei Harn-Stuhlinkontinenz, Senkungsbeschwerden oder Prostataoperationen kann mit gezieltem Training die Beckenbodenmuskulatur wieder gestärkt und gestrafft werden.

Nur mit guten Beckenbodenmuskeln können wir uns ökonomisch und schmerzfrei bewegen. Er ist der notwendige Stoßdämpfer für Gelenke, Knochen+ Kapsel.

Am geläufigsten ist sicher die Gewährleistung der Kontinenz, d.h., er schützt uns vor Beschwerden, unkontrolliert Harn oder Stuhl zu verlieren. Ist er zu schwach, kann das unsere Lebensqualität erheblich beeinträchtigen.

Das effektive Training des Beckenbodens ist schwieriger als das anderer Muskeln, weil er im Körper liegt und deshalb schwer zu kontrollieren ist.

– Wie spanne ich die Beckenbodenmuskeln überhaupt an?

– Beübe ich tatsächlich den Beckenboden und nicht Bauch- oder Gesäßmuskeln?

– Wie komme ich von der Anspannung des Beckenbodens zur völligen Entspannung?

– Wie oft am Tag muss der Beckenboden trainiert werden damit ein Erfolg auf tritt?

Gewusst wie ist der Beckenboden aber gut und auch ohne viel Aufwand zu kräftigen. Wir bieten Ihnen gezieltes Beckenbodentraining in geschütztem Rahmen und erarbeiten mit Ihnen ein individuelles Übungsprogramm, damit sie auchzu hause weiterhin üben können, um auch langfristig einen Therapieerfolg zu erzielen.

Triggerpunktbehandlung

Ein Triggerpunkt ist ein Zentrum erhöhter Reizbarkeit eines , das auf Druck lokal empfindlich reagiert und bei ausreichender Überempfindlichkeit Übertragungsschmerz und eine Störung der Propriozeptoren hervorruft.

Therapie nach Cyriax

Die manuelle Therapie dient in der Medizin zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats (Gelenke, Muskeln und Nerven). Sie beinhaltet gezielte Untersuchung und Behandlungstechniken. Sie befasst sich darüber hinaus auch mit der Behandlung von vielfältigen Beschwerden anderer Körperregionen und von generalisierten Befindungsstörungen.

Indikationsbeispiele:

  • Kopfschmerzen
  • Kiefergelenksstörungen
  • Rücken- und Bandscheibenbeschwerden
  • Schulterschmerzen
  • Arthrose
  • Nacken- und Halswirbelsäulenprobleme
  • Nervenirritationen, z.B. Einschlafen der Hände, Ischiasbeschwerden
  • Knieschmerz, z.B. nach  Kreuzbandoperationen, Meniskusschäden
  • Beschwerden im Bereich der Hand, z.B. nach Frakturen, Karpaltunnelsyndrom
  • Fußprobleme, z.B. nach Bänderriss, Achillessehnenentzündung
  • Nachbehandlung von Operationen, Sportverletzungen, Unfällen

 

Orthopädische Medizin nach Cyriax bzw. IAOM

Prof. James Cyriax war ein englischer Orthopäde, der im St. Thomes Hospital in London praktizierte. Er gilt als erster „echter“ Orthopäde, der in den 1920er Jahren weit angelegte klinische Studien begann. Zu dieser Zeit hatte die Röntgenuntersuchung einen hohen Stellenwert. Frustriert von der Tatsache, dass viele Patienten zwar Beschwerden, aber einen völlig normalen Röntgenbefund hatten, begann er, die Patientengeschichten genau aufzuschreiben und zu sammeln.Schnell stellte er fest, dass es immer wieder Beschwerdemuster gab. Durch Injektionen mit einem Betäubungsmittel lokalisierte er dann die genaue Schmerzstruktur. Die über Jahrzehnte gesammelten Erfahrungen führten zu vielen Erkenntnissen, die heute, fast 30 Jahre nach dem Tod von Cyriax, immer wieder mit modernen Methoden bestätigt werden. Die genaue Erhebung der Anamnese (Krankengeschichte), die Bewegungsprüfung (z.B. Gelenktests) und das Finden der schmerzauslösenden Struktur gelten als Basis-Kriterien von James Cyriax.In den 1970er Jahren gründete Cyriax zusammen mit dem niederländischen Physiotherapeuten Dos Winkel die International Academy of Orthopedic Medicine (IAOM).  Diese Akademie hat sich zur Aufgabe gesetzt, Ärzte und Physiotherapeuten nach den Prinzipien von James Cyriax auszubilden.2008 – 2012 habe ich Olaf Bruns meine Ausbildung an der Akademie absolviert, und seit 2012 bin ich Therapeut für Manuelle Therapie und Orthopädische Medizin nach Cyriax (IAOM).

Therapie nach Mc Kenzie

Die manuelle Therapie dient in der Medizin zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats (Gelenke, Muskeln und Nerven). Sie beinhaltet gezielte Untersuchung und Behandlungstechniken. Sie befasst sich darüber hinaus auch mit der Behandlung von vielfältigen Beschwerden anderer Körperregionen und von generalisierten Befindungsstörungen.

Indikationsbeispiele:

  • Kopfschmerzen
  • Kiefergelenksstörungen
  • Rücken- und Bandscheibenbeschwerden
  • Schulterschmerzen
  • Arthrose
  • Nacken- und Halswirbelsäulenprobleme
  • Nervenirritationen, z.B. Einschlafen der Hände, Ischiasbeschwerden
  • Knieschmerz, z.B. nach  Kreuzbandoperationen, Meniskusschäden
  • Beschwerden im Bereich der Hand, z.B. nach Frakturen, Karpaltunnelsyndrom
  • Fußprobleme, z.B. nach Bänderriss, Achillessehnenentzündung
  • Nachbehandlung von Operationen, Sportverletzungen, Unfällen

Mc Kenzie

In den Sechzigerjahren entwickelte der neuseeländische Physiotherapeut Robin McKenzie eine eigene Methode zur Untersuchung und Behandlung von Wirbelsäulenschmerzen.
Der Erfolg des von ihm entwickelten Behandlungssystems lässt sich daran ermessen, dass dieses Konzept zur Behandlung von Beschwerden der Wirbelsäule in Nord- und Südamerika, ganz Europa, Afrika, im Mittleren Osten, Skandinavien, Asien, Australien und Neuseeland praktiziert wird.
Das McKenzie-Behandlungskonzept gehört mit zum besten erforschten System zur Diagnostik und Therapie von Beschwerden der Wirbelsäule. Mehrere Forschungsprojekte bestätigen die Wirksamkeit und Bedeutung dieses Systems, die dänischen Richtlinien zur Diagnostik und Therapie von Rückenbeschwerden empfehlen daher ausdrücklich diese Behandlungsmethode.

Die therapeutischen Ziele sind:
– Aufklärung der Patienten
– Schmerzbeseitigung und Zurückerlangen der Beweglichkeit
– Erstellung von individuellen Selbstbehandlungsprogrammen zur Verhütung von Rückfällen
– Verhinderung von langwierigen Beschwerden

Was ist das Besondere bei der klinischen Untersuchung?
Bei der Untersuchung macht der Patient WIEDERHOLTE BEWEGUNGEN und der Untersucher notiert hierbei das SCHMERZVERHALTEN.

Warum?
Eine Bewegung kann Schmerzen verursachen. Die Wiederholung derselben Bewegung kann die Schmerzen jedoch verändern. Schmerzen können als unmittelbare Folge dieser wiederholten Bewegungen reduzieren beziehungsweise ganz verschwinden. Ohne diese Wiederholung würden voreilige Schlüsse gezogen, die eine schnelle Schmerzreduktion eventuell sogar verhindern.

Kiefergelenkstherapie

Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Zahnärzten und Kieferorthopäden. Indikation:

  • Gelenkschmerzen
  • bei Schienenversorgung
  • nach Kiefergelenksfrakturen
  • nach längeren Zahnbehandlungen
  • als Vorbereitung auf bestimmte Zahnbehandlungen
  • Knirschen
  • Tinitus
  • Pressen
Aktuelles Angebot!

Gemeinsam Wohlfühlen.

Die bewährte medizinische Trainingstherapie ist für viele bereits nicht mehr wegzudenken. Mit Hilfe der individuellen Betreuung und der motivierenden Gruppendynamik kommst Du noch schneller zur Kraftoptimierung, deutlich verbesserten Koordination und einer wohlfühlenden Stabilität deines Gesamtkörpers. Du willst dabei sein?

Jetzt informieren

Dein Praxisteam

Olaf Bruns

Geschäftsführer / Physiotherapeut

Nicole Tomaszewski

Therapeutin

Deniz Zeytünlü

Übungsleiter und Wellnessmasseur

Yvonne Horeis

Praxisorganisation

Petra Müller

Praxisorganisation

Unsere Öffnungszeiten

Montag

8:00 bis 18:00 Uhr

Dienstag

8:00 bis 19:00 Uhr

Mittwoch

8:00 bis 15:00 Uhr oder nach Absprache

Donnerstag

8:00 bis 19:00 Uhr

Freitag

8:00 bis 14:00 Uhr oder nach Absprache

https://www.youtube.com/watch?v=jLaFHODfA88
Kleiner Einblick

PRAXIS OLAF BRUNS

Praxis Olaf Bruns, auch bekannt aus:

Praxis Olaf Bruns, auch bekannt aus:

Du möchtest jetzt einen Termin vereinbaren?

Wähle einfach unten einen für Dich passenden Termin aus und bestätige die Buchung ganz entspannt online.

Tu Deinem Leib etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat darin zu wohnen

(Teresa von Ávila)

Kontakt

Jetzt anrufen

Bei Fragen oder Anliegen kannst Du uns jederzeit erreichen.

04743 363

Online Termin

Vereinbare jetzt in wenigen Schritten einen Termin Online.

Bald verfügbar!

WhatsApp

Ab sofort kannst Du uns ganz einfach über WhatsApp erreichen.

Jetzt Chatten